Der Wiederankurbelungsplan wurde genehmigt

Aktualität

Der Wiederankurbelungsplan wurde genehmigt

Der Freiburger Arbeitsgeberverband (FAV) begrüsst die Entscheidung des Grossen Rates zum Wiederankurbelungsplan. Der heute validierte Plan der von CHF 50 Mio auf etwas über CHF 60 Mio erhöht wurde, ist eine direkte Unterstützung für die Freiburger Wirtschaft.

Die Anwendungsbereiche des Wiederankurbelungsplans sind zahlreich. Dadurch wird die Freiburg Wirtschaft nicht nur unterstützt, sondern auch deren Wettbewerbsfähigkeit erhöht. Die FAV unterstreicht die Massnahmen, die u.a. im Bausektor ergriffen wurden. Anreize für die Renovierung von Gebäuden und die Verbesserung der Energieeffizienz werden die Nachfrage in diesem Sektor stark stimulieren.


Die FAV begrüsst auch die besondere Unterstützung für den Gastronomiesektor (Bars, Diskotheken und Restaurants), der auf Bundesebene als Härtefall eingestuft wurde.


In den kommenden Tagen wird sich der Grosse Rat weiter mit den Härtefällen befassen. Die diskutierten CHF 15 Millionen sind notwendig. Sie werden die Sektoren, die am meisten unter der Krise gelitten haben, wie die Veranstaltungsbranche, Busunternehmen und Reisebüros entscheidend unterstützen.


Die CHF 60 Millionen Steuersenkungen für Privatpersonen, die parallel zu den oben genannten Massnahmen geplant sind, sollen am Freitag diskutiert werden. Sie wären in diesen schwierigen Zeiten besonders willkommen und würden die Kaufkraft der Freiburger Haushalte erhöhen und damit den lokalen Konsum fördern.

Informationen
  • article
  • 13 Oktober 2020

über uns

Der Freiburger Arbeitgeberverband (UPCF) ist ein Privatunternehmen im Dienst der gewerblichen Betriebe und Berufsverbände

Weitere Informationen +
Events

Events

Entdecken Sie die kommenden Veranstaltungen des UPCF und seine Partner in Ihrer Nähe.

Weitere Informationen +
Arbeitgeberverband

Was macht ein Verbandssekretär?

Weitere Informationen +